Die Bedeutung einer umweltfreundlichen Druckerei

6 Min 
Die Bedeutung einer umweltfreundlichen Druckerei

Mehr als nur Baumschutz - was es bedeutet, eine umweltfreundliche Druckerei zu sein

Am 10. April ist Tag des Baumes – ein Tag, an dem Menschen jedes Jahr Bäume pflanzen und ein Zeichen für die Natur setzen. Doch reicht da ein Tag aus? Die umweltfreundliche Druckerei druck.at findet nicht und setzt sich deshalb jeden Tag für die Umwelt und die Schonung der Natur ein. Um eine umweltfreundliche Druckerei zu sein, achtet druck.at nicht nur auf ökologische Produkte, sondern nimmt auch seine gesamten Prozesse unter die Lupe.

Wir zeigen Ihnen, was eine umweltfreundliche Druckerei braucht und nehmen Sie mit auf eine Reise durch die Produktionsabläufe von druck.at:

 

1.     Station: Die Steckdose – Strom durch die Sonne

Woher eine umweltfreundliche Druckerei den Strom bezieht? Direkt von der Sonne! Druck.at deckt seinen Energiebedarf mit dem Strom einer der größten österreichischen Photovoltaikanlagen ab. Diese hat das Unternehmen WICON Energie gemeinsam mit der Gemeinde Leobersdorf errichtet. Durch die Nähe kann druck.at den Sonnenstrom effizient für seine Produktion nutzen.

2.     Station: Die Farbe – vegan und bio-zertifiziert

Eine umweltfreundliche Druckerei achtet auch auf tierische Inhaltsstoffe. Alle Farben und auch alle Produkte und Produktionsmittel von druck.at sind absolut vegan.

Weder Farbpigmente von Schildläusen, noch von Schnecken kommen bei druck.at zum Einsatz. Stattdessen werden alle Farben, die unsere umweltfreundliche Druckerei verwendet, synthetisch hergestellt. Beim Offset-Druck setzt druck.at Biofarben ein. Diese werden mit pflanzlichen Ölen wie Lein- oder Sojaöl produziert. druck.at hat dazu Hersteller ausgewählt, die bei der Produktion der Farben auf jegliche gesundheitsschädliche Materialien wie Lösungsmittel verzichten.

 

3.     Station: Die Druckmaschinen – auf dem neuesten Stand

Die eigenen Maschinen spielen für eine umweltfreundliche Druckerei eine große Rolle. Unter den Online-Druckereien stattete sich druck.at im Jahr 2012 als erstes mit den Digitaldruck-Maschinen von Rank Xerox aus. Damit ist es druck.at möglich, umweltfreundlich zu drucken, zu binden und zu heften.

Darüber hinaus haben die Hochleistungslaserkopierer von druck.at ein System, mit dem Staub-, Toner- und Ozon-Emissionen einfach abgesaugt werden. So hält druck.at als umweltfreundliche Druckerei die Luft sauber. Gleichzeitig spart druck.at Energie. Denn mit Hilfe seiner Heizungstechnologie können die Maschinen ihre Betriebstemperatur leichter beibehalten, anstatt abzukühlen und erneut angeheizt werden zu müssen.

 

4.     Station: Das Papier – mit FSC-Zertifizierung

Säurefrei, umweltschonend und CO2 neutral – als umweltfreundliche Druckerei verwendet druck.at für sein Premium Papier nur ausgewählte Sorten. Sie bestehen zu 30 Prozent aus recycelten Zellstofffasern und den Strom für ihre Herstellung produzieren Windräder.

Kein Wunder also, dass diese Papiere nicht nur mit dem FSC-Zertifikat, sondern auch mit dem Green Seal ausgezeichnet wurden. Green Seal ist eine internationale Organisation, die sich unter anderem für nachhaltige und gesundheitsschonende Herstellungsprozesse einsetzt. Die FSC-Zertifizierung bezieht sich auf die Gewinnung der Rohstoffe zur Papierproduktion:

 

Die Vorteile der FSC-Zertifizierung

Das FSC-Zertifikat erhalten Papiere, die mit Holz aus sozial- und umweltverträglicher Waldwirtschaft hergestellt werden. So werden weder Menschen ausgebeutet, noch Pflanzen oder gar Tiere mit der Fällung der Bäume beschädigt.

FSC steht dabei für Forest Stewardship Council, eine internationale Organisation, die durch unabhängige Gutachter das FSC-Zertifikat vergibt und jährlich Überprüfungen durchführt.

Das FSC-Zertifikat ist das einzige internationale Gütesiegel, welches der WWF (World Wide Fund for nature) als glaubwürdig anerkennt.

 

An alles gedacht – Energieeinsparung bei Licht und Klima

Doch um wirklich zufrieden zu sein, schaut druck.at nicht nur auf einzelne Bausteine wie Produkte und Maschinen. Stattdessen beleuchtet druck.at als umweltfreundliche Druckerei den gesamten Prozess inklusive seiner Bedingungen.

So stellte druck.at von herkömmlichen Beleuchtungen auf LED-Systeme um und spart so 1,52 Tonnen CO2 pro Jahr. Auch beim Heizen konnte druck.at Kosten und CO2-Emissionen reduzieren. Denn im Winter nutzt die umweltfreundliche Druckerei die Abwärme der eigenen Maschinen und verteilt sie durch ein spezielles Lüftungssystem, um die Produktionshallen warm zu halten. Gleichzeitig richtete druck.at einen Bereich ein, in dem dank einer solaren Klimaanlage und einer Luftbefeuchtung auch im Sommer angenehme Temperaturen herrschen.

Druck.at erhielt für seine Produktion und den Einsatz umweltschonender Produkte das Österreichische Umweltzeichen. Dies bestätigt druck.at, mit all seinen Optimierungen eine umweltfreundliche Druckerei zu sein.