Druck­vor­stu­fen­tech­ni­ker:in – al­les rund um den Lehr­be­ruf

5 Min 
Bewirb dich jetzt für eine Lehre als Druckvorstufentechniker

Druckvorstufentechniker:innen, oder wie sie früher genannt wurden Druckformtechniker:innen oder Reproduktionstechniker:innen, kümmern sich um sämtliche Schritte, die vor dem Druck erledigt werden müssen. Das bedeutet, eine Kundin schickt eine Druckdatei an die Druckerei ihrer Wahl und bevor der Druck losgeht, muss die Datei noch einem Qualitäts-Check unterzogen werden. Schauen wir uns das genauer an.

Was mache ich eigentlich als Druckvorstufentechniker:in?

Der Beruf der Druckvorstufentechniker:innen hat in den letzten Jahrzehnten einen Wandel erlebt. Was früher noch händisch bzw. manuell erledigt wurde, also etwa einzelne Buchstaben auf Druckplatten zu setzen, erfolgt heute vor dem Computerbildschirm. So werden von Druckvorstufentechniker:innen Texte, Grafiken und Bilddateien erfasst und so für den Druck aufbereitet, dass das gewünschte Ergebnis erzielt wird. Auch Layout und Gestaltung sind dabei entscheidend und die Druckerzeugnisse sollten so effektiv wie möglich am Endmaterial platziert, also etwa die optimale Anzahl von Druckprodukten am Druckbogen angelegt werden. Dabei muss die Lesbarkeit auf jeden Fall gegeben, die Druckdaten korrekt aufgebaut sein und der gewünschten Bestellung entsprechen. Bei uns kontrollieren die Druckvorstufentechniker:innen in erster Linie die Qualität der Daten. Das bedeutet, es wird gecheckt, ob die Auflösung der Bilder passt, das Format der Druckdatei mit dem Format der Bestellung übereinstimmt und ob die Druckdaten technisch korrekt für den Druck vorbereitet sind. Du arbeitest also verstärkt mit Bildbearbeitungsprogrammen und ein Händchen für Farbenlehre, Typografie und Bereiche des Webdesigns sowie Informatik sind von Vorteil.

Doch ist die Arbeit nicht auf das „vor-dem-Computer-sitzen“ beschränkt, denn die Druckvorstufentechniker:innen müssen auch Druckplatten und Druckformen herstellen oder die Herstellung in die Wege leiten. Zu guter Letzt sollten sämtliche Daten archiviert und gespeichert werden, um für spätere Prozesse oder Anfragen schnell wiederauffindbar zu sein.

blog-content_750x450_Druckvorstufentechniker_001

Welche Skills muss ich für die Lehre als  Druckvorstufentechniker:in mitbringen?

Die Druckvorstufentechniker:innen müssen neben Arbeiten an digitalen Geräten auch physische Arbeit leisten, wenn etwa Druckplatten erzeugt und montiert werden müssen. So kann es zu Kontakt mit Klebstoffen und Chemikalien kommen, auch Nacht- und Schichtarbeit kann von Nöten sein, etwa wenn Aufträge zeitgerecht erledigt und geliefert werden müssen. Also könnte man den Job der Druckvorstufentechniker:innen durchaus als verantwortungsvollen Job bezeichnen, der eine Schlüsselposition in der Produktion von Druckprodukten einnimmt.

Da aber nicht alles selbst erledigt werden kann (und zum Glück auch nicht muss) sind gute Teamplayer-Eigenschaften gefragt, denn im Zuge eines großen Druckauftrags sind zahlreiche Abteilungen und Mitarbeiter:innen involviert und eine gute und effiziente Arbeit essentiell.

Deine Zukunftsaussichten

Wie bei allen handwerklichen Berufen ist sich auch bei den Druckvorstufentechniker:innen die Frage nach einer weiteren Automatisierung bzw. Digitalisierung zu stellen. So könnten in Zukunft einige Arbeitsschritte des klassischen Berufsbilds der Druckvorstufentechniker:innen automatisiert und die eigentliche Tätigkeit ins Digitale verlagert werden. Auch in diesem Beruf gilt (wie auch in fast jedem anderen): Ständig weiterbilden, am Ball und am neuesten Stand der Technik bleiben! Die Dienste der Druckvorstufentechniker:innen werden so auch in Zukunft in Druckbetrieben, Verlags- und Zeitungsdruckereien, Hausdruckereien von Großunternehmen, Repro- und Montagestudios und der Verpackungsindustrie gebraucht.

Warum sollte ich Druckvorstufentechniker:in als Lehrberuf bei druck.at wählen?

Du willst hauptsächlich deine berufliche Zeit am Computerbildschirm verbringen, aber mit der nötigen Abwechslung mit körperlicher Arbeit? Du beschäftigst dich gerne mit Layouts, Typografie und Bildbearbeitungsprogrammen? Dann bietet der Beruf des Druckvorstufentechniker oder der Druckvorstufentechnikerin wohl eine gelungene Mischung aus beidem, denn beim Lehrberuf und auch im weiteren Berufsleben wird ein echter Allrounder gebraucht! Interesse geweckt? Dann bewirb dich hier für die Lehrstelle Druckvorstufentechniker:in bei druck.at!

Damit du genau Bescheid weißt, was du im Lehrberuf Druckvorstufentechniker:in bei druck.at lernst, haben wir die wichtigsten Punkte für dich zusammengeschrieben.

Die Facts zum Lehrberuf Druckvorstufentechniker:in bei druck.at:

  • Dauer der Lehre: 3,5 Jahre
  • Dauer der Berufsschule: bei ganzem Lehrjahr 10 Wochen am Stück, bei letztem Lehrhalbjahr 5 Wochen am Stück
  • Warum gerade Druckvorstufentechniker:in? Die letzte und entscheidende Position vor dem Druck, verantwortungsvoll, sehr anspruchsvoll.

 

Kategorien